Mehr unter www.intertech.de: ConfigManager | Webmailer | Roundcube

Greylisting

Als Standard ist auf allen unseren Postfächern das sogenannte “Greylisting” aktiviert. Greylisting stellt eine effektive Maßnahme zur bekämpfung von SPAM dar.

Chapters

1 Basiskonzept des Greylistings

Beim Greylisiting wird die erste E-Mail von unbekannten Absendern zunächst abgewiesen und erst nach einem weiteren Zustellversuch angenommen. Greylisting ist eine indirekte Methode Spam zu erkennen. Da ein Spammer versucht, möglichst sehr viele E-Mails in extrem kurzer Zeit zu versenden, halten sich die meisten sendende Server nicht an die Spezifikationen des SMTP-Protokolls nicht, und versuchen bei einem Fehler eben keine Neuszustellung der E-Mail. Im Gegensatz zu anderen Spamschutz-Methoden gehen bei Greylisting keine Mails verloren, es sei denn, der sendende Server wäre grob falsch konfiguriert.

2 Greylisting bei Intertech

  1. Für die Zustellung einer E-Mail nimmt ein externen Mailserver mit unserem Mailserver Kontakt auf. Bei der Kontaktaufnahme werden unter anderem informationen zur IP-Adresse des zustellversuchenden Mailservers, des Absenders und des Empfänger übermittelt
  2. Dieses Informations-Trippel aus IP-Adresse, Absender und Empfänger sowie die Zustelluhrzeit werden bei uns gespeichert
  3. Die E-Mail wird abgelehnt (SMTP 451)
  4. Bei weiteren Zustellversuchen des absendenden Mailservers an die E-Mail-Adresse wird vor dem Ablauf von 5 Minuten der Empfangmit folgender Antwort abgehlehnt:
451 4.3.0 greylisted for 5 minutes and 0 seconds.
  1. Nach Ablauf der 5 Minuten ist das Trippel für sieben Tage freigeschaltet und alle fortfolgenden E-Mails werden ohne weitere Prüfung angenommen

.